2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Ekkehard R. Bader
Erschienen
Zauber im Tal der Spree
02/1998
Verlag Bock & Kübler, Fürstenwalde
152 Seiten / (nicht lieferbar)
Der Autor Ekkehard R. Bader, geborender 1941, lebt heute als freischaffender Autor in Berlin. Nach seinem Abitur studierte er Journalistik und Geschichte, und ist uns aus vielen Publikationen, sowie Vorträgen und Gesprächsrunden bekannt.

Baders geschichtliches Hauptinteresse gilt vorrangig der Entwicklung Brandenburg-Preußens, seiner Landschaft und Architektur, sowie den herausragenden Persönlichkeiten, die dieser Landstrich hervorgebracht hat. Unterwegs mit seiner Frau, besucht Bader die Mark auf seinen Studien, auf der Suche nach schönen Motiven und denkwürdigen Geschichten der Städte und Dörfer.

Das Buch:
Wie Bader bereits im Vorwort ausführt, soll der Farbband keinesfalls als das dienen, was viele vielleicht vom Titel erwarten, nämlich eine weitere Quelle der Geschichte des 400 Kilometer langen Flusses mit allen Windungen und Schleifen zu sein. Vielmehr versucht er durch "erlebte Geschichte", will sagen durch "Geschichte in Geschichten", uns diese schöne Region Deutschlands näherzubringen, deren viele kleine Städte mit dem vorherrschenden Interesse an der Bundeshauptstadt Berlin zu kämpfen haben. Die Reise von Bautzen (Quelle) über Spremberg, Cottbus, Fürstenwalde und andere bis zur Mündung in die Havel in Berlin soll dem Leser das Auge und die Seele für die "Spree-Region" öffnen, und einladen, diese bei einem etwigen persönlichen Besuch noch besser kennenzulernen.

Auch sollen die sehr unterhaltsamen Geschichten keineswegs als lückenlose Wiedergabe der Geschichte der Region verstanden werden, sondern eher als eine Art Urlaubsbericht mit interressanten Auflockerungen durch lebendige Geschichte.

"Zauber im Tal der Spree" besticht nicht nur durch malerische Bildmotive, die zum Träumen einladen und die gedanklich in die Region versetzen, sondern auch dadurch, daß neben geschichtlichen Quellen auch Einheimische verschiedenster sozialer Schichten und politischer Richtungen zu Wort kommen.

Weitere Publikationen des Autors: "Spurensuche zwischen Zeitenwenden" (1993) und "Die Verschwörung der Raubritter" (1996) jeweils bei Böck & Kübler, "Unbekannte Mark Brandenburg" (1992) im Stapp Verlag Berlin erschien


Derzeit leider nicht mehr lieferbar - aber ein Weg in ein gut sortiertes Antiquariat ist wie immer möglich.