2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Jörg Krause
Erschienen
Microsoft Active Server Pages
Programmierung dynamischer, datenbankgestützter Webseiten
01/2002
Addison Wesley Longman Verlag, Bonn
Ca. 1000 Seiten / DM 119,90
Wie fange ich es an?

Diese Frage steht nicht nur am Beginn jeder Rezension, sondern auch wenn man sich an noch unbekannte Aufgaben wagt. Solch eine Aufgabe kann das Erstellen einer datenbankgestützten Webseite wie zum Beispiel der Parnass sein.

Warum so aufwändig? Datenbanken machen es den Benutzern einer Internetseite einfach, selbst Inhalt für das Web zu erzeugen. Versuchen Sie es doch einmal, und benutzen die Möglichkeit, Ihre Meinung zu diesem Artikel mit dem Link am Fuß der Seite im Internet zu veröffentlichen. In wenigen Minuten haben Sie Ihre Meinung im WWW kundgetan, und das ohne eine Zeile HTML geschrieben zu haben. Und das ist nur einer von vielen Vorteilen, den diese Technik mit sich bringt.

Aber es bleibt immer noch die Frage, wie das geht. Im Internet gibt es verschiedene und vor allem kostenlose Wege, ein solches Unterfangen zu realisieren. Einer davon ist die Scriptsprache ASP. Auf Ihrem Computer muss ein Webserver-Programm laufen, das ASP-Scripte verarbeiten kann. Das kann das auf der Windows-95-Installations-CD enthaltene Programm "Personal Web Server (PWS)" von Microsoft sein. Schon kann es losgehen, denn die Installation ist nicht allzu schwer. Das vorliegende dicke Buch beschreibt die Installation der benötigten Software leider nur unter Windows 2000. Der PWS ist aber einfach, nur Mut!

Ist diese erste und schwerste Hürde genommen, braucht man noch einen Lehrer, der in das neue Metier einführt. Am besten ist ein freundlicher Mensch, der leidenswillig ist und Zeit hat (Hallo Chris!). Leider ist so ein Engel nicht immer verfügbar. Als Ersatz bietet sich "Microsoft Active Server Pages" aus dem renommierten Haus Addison-Wesley an. Mit seinen knapp 1000 Seiten erschlägt es den unbedarften Leser fast mit seinen vielen Informationen. Aber bloß nicht Bange machen lassen!

Jörg Krause versteht es, in recht lockerem Ton dem Leser das fundierte Wissen zu Vermitteln. Er beschränkt sich dabei nicht nur auf die Sprache ASP, sondern gibt dem Lese- und Lernwilligen viele Ratschläge mit auf den Weg, die viele frustrierende Sackgassen vermeiden helfen. Angefangen von einigen Gedanken um Planung, Marketing und Arbeitsweisen gibt es eine Einführung in HTML, CSS, SQL und XML. Zu viel Informationen? Nein! Was hier für nicht gerade billige 120 Mark geboten wird, sucht in puncto Kompetenz und Vielseitigkeit Seinesgleichen. Dieses Buch ersetzt den wissenden Bekannten so gut es nur geht.

Besonders hilfreich sind die gut dokumentierten, erklärten und lauffähigen Beispiel-Programme, die funktionsfertig auf der beiliegenden CD enthalten sind. Man kann sich im Bedarfsfalle Code aus dem Beispiel kopieren und in die eigene Anwendung einsetzen. Egal ob Gästebuch, Umfrage-Script oder der Zugriff auf Festplatte und Dateisysteme, alles ist bis ins Detail erklärt und nachvollziehbar – oder kopierbar wenn es nötig ist. Sogar für momentan angesagte Applikationen wie ein Intranet-Mailsystem oder einen Web-Shop gibt es je ein Beispiel.

Darüber hinaus hilft dieses Buch beim Anlegen einer ODBC-Datenquelle. Auf diese Weise bleibt man an keiner Stelle des Projektes "Datenbankgestützte Internetseite" stecken, auch wenn die Problematik nicht in der ASP-Programmierung liegt. So zahlen sich die vielen Informationen abseits des eigentlichen Themas des Buchens aus. Den Schluss bilden Referenzen zu ASP und SQL. Das Stichwortverzeichnis fehlt selbstverständlich ebenfalls nicht.

Die Zeit steht nicht still, und dem wird Addison-Wesley mit der erweiterten zweiten Auflage gerecht. So sind zum Beispiel die schon angesprochen Abschnitte zu den regulären Ausdrücken, das Intranet-System und der Shop mit der Zeit dazu gekommen. Wer ASP (und unweigerlich auch Dies und Das rund um den ganzen Themenbereich Internet-Programmierung) mit diesem Buch lernt, wird es nicht mehr missen wollen und als Nachschlagewerk immer in Reichweite haben. Als schnelle Referenz eignet es sich aber wegen des großen Umfangs und dem damit verbundenen Gewicht nicht.

Einige persönliche Worte zum Schluss:
Dass die Parnass letztendlich nicht in ASP programmiert wurde, liegt an der Liebe unserer Provider für das Betriebsystem Linux. Das legt die Benutzung der Sprache PHP nahe, und diesem Diktat mussten wir uns beugen (und die nächste Sprache lernen). Die Erfahrungen, die wir mit Hilfe dieses Buches machten, nutzte uns aber immens, da viele Abläufe in beiden Sprachen ähnlich sind. Besonders die Informationen im Kapitel über reguläre Ausdrücke kann man in fast jeder Sprache verwenden.