2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Mission Mars
05/2002
United Soft Media Verlag GmbH, München
1 CD-ROM / € 25,51
Spätestens seit 1997 die Pathfinder-Mission erste lebensechte Bilder vom roten Planeten auf die Erde gefunkt hat, ist der lange tradierte Mars-Mythos wieder neu aufgeflackert. Obwohl die Menschen noch nicht einmal die Probleme bei längeren Missionen in direkter Erdumlaufbahn gelöst haben und derzeit bloße erste Gehversuche mit der Internationalen Raumfahrtstation ISS machen, träumt man wieder von Hotelurlauben auf dem heißen Nachbarn.

Bei USM hat man dem Mars deshalb eine eigene CD spendiert, die letzlich vielleicht weniger das Ziel verfolgt, die Fakten und den derzeitigen Stand der Technik zu vermitteln, als vielmehr den Traum der Menschen von der Besiedelung des Mars am Leben zu halten - besonders deutlich wird das, wenn man sich die bemerkenswerte Ähnlichkeit mit der Erde ansieht, wenn die USM-Leute den Mars "bewohnbar" machen (eigene Kartenansicht).

Nach der wirklich absolut problemlosen Installation lädt die technisch gut gemachte Präsentation zum Schauen ein: Verschiedene 3-D Ansichten des Mars sind frei wählbar, Globen lassen sich drehen, das Heranzoomen ist bis auf einen Abstand von 600 km möglich (Maßstab ca. 1: 170.000). Auch von den unförmigen Marsmonden Phobos und Deimos sind 3-D-Ansichten vorhanden.

Ein nettes Feature sind die sieben Rundflüge über verschiedene Regionen; allein die etwas unschön gemachten Kartenenden lassen hier ein wenig Kritik angebracht erscheinen.

Eine Übersicht über die bisherigen und geplante Missionen, die Kartografie innerhalb unterschiedlicher Sternhimmel und eine große wissenschaftliche Sammlung über Geologie, Meteorologie und die Hinweise auf Leben auf dem Mars runden das Spektakel ab.

Ein wenig erstaunt hat uns das leere Kapitel mit Internet-Links - ein solcher Bug ist uns bei Publikationen aus dem Hause USM bislang noch nicht untergekommen.


Alles in allem ein unterhaltsamer Ausflug auf den Stern der kleinen grünen Männchen - so lange die Raumfahrt keine Quantensprünge erleben kann, wird es die einzige Möglichkeit bleiben, diesem ungemein anziehenden Planeten einen Besuch abzustatten.

Systemvoraussetzungen: Mindestens Pentium 166 mit 32MB RAM, 16-Bit Grafikkarte, 16-Bit Soundkarte, 8-fach CD-Laufwerk, Win95x. 20 MB Festplattenspeicher werden bei Minimalinstallation benötigt.