2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Spirit of Wonder - DVD
06/2003
Panini Verlags GmbH, Nettetal
ca. € 28,-
Dass Anime mehr sind, als tägliche Klopperei a là "Dragon Ball" beweisen schon so unterschiedliche Filme wie "Ghost in a Shell" und "Prinzessin Mononoke". Panini-Video bringt den sehr besonderen Anime "Spirit of Wonder" nach Deutschland. Schon der Manga war etwas ganz Spezielles. Die Story sehr zurückhaltend, keinerlei Action und ein bisschen Humor, ein bisschen was fürs Herz – etwas seltsam aber mehr als nur einen Blick wert.

Nun der zugehörige Anime. Und der passt wirklich. Sicher nicht massenkompatibel weil eher ruhig, vielleicht sogar stellenweise poetisch, ist dieser japanische Zeichentrickfilm.

Vier Episoden erzählen zwei Geschichten. Zum Einen ist es der Club "The Scientific Boys". Drei alte Männer hängen einem alten Traum nach: Zum Mars zu fliegen. Sie bauen seit Jahrzehnten einen weltraumtauglichen Zeppelin, der auf den Wellen des Äthers zum roten Planeten gelangen soll. Der Zuschauer erlebt das Leben mit solch eigenwilligen Männern: Die eine Tochter sieht ihren Vater eigentlich nur im Vorbeifahren, das Geld geht für die Materialien für den Zeppelin drauf und es passiert eigentlich nichts. Sie hat auch ein wissenschaftliches Buch geschrieben, welches die Probleme der älteren Herren lösen könnte, aber sie gibt das Buch nicht her. Aber man spionietrt sie gnadenlos aus und endlich kann das Ätherschiff gebaut werden.

Mit einem Trick wird die junge und für das Unternehmen wichtige aber unwillige Dame an Bord gelockt und schon hebt die "Spirit of Wonder" ab.

Zum anderen ist es "Miss China", sie ist eine Ausländerin, die mit einem Restaurant ihren Lebensunterhalt verdient. Unter den Gästen sind es Brustgrabscher und Rockhochheber und deswegen gibt es auch vereinzelt Hiebe und Tritte. Keine Angst, so richtig kommt keine Action auf. Statt dessen Gefühle pur.


Leise und ohne Hektik werden die beiden Geschichten erzählt, für viele wird es zu ruhig sein. Ohne die Mangas zu kennen, sind viele Schlüsselszenen nicht zu verstehen. Wer sich also diese gut gemachte DVD zulegen möchte, sollte sich die hervorragenden aber ebenso ruhigen Mangas vorher zu Gemüte führen, sonst kann "Spirit of Wonder" trotz der guten Ausstattung mit drei gedupten Sprachen, 5:1 Sound und deutschen Untertiteln keinen Spass machen.