2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Kia Asamiya
Erschienen
Silent Möbius #5
11/2003
Panini Verlags GmbH, Nettetal
146 Seiten / EURO 7,95
Der erste große Handlungsbogen in Kia Asamiyas Geschichte um die Spezialeinheit AMP ist zu Ende. Mit Band fünf sind nun alle Personen der Dämonenjäger vorgestellt worden. Die größte Überraschung wurde sich bis zu Letzt aufgehoben: AMP Leiterin Rally Cheyenne ist selber zur Hälfte ein Luzifer Hawk. Die Leiterin der Eingreiftruppe ist also selbst einer der mörderischen Dämonen, die Tokyo und die gesamte menschliche Welt bedrohen.

Rallys Team ist sichtlich verunsichert, doch alle Mädchen stehen letztendlich zu ihrer Chefin – ganz im Sinne des Erziehungsauftrags der Mangas eben. Doch Band fünf der Reihe beinhaltet auch gleich die ersten Kapitel des folgenden Handlungsstranges. Die AMP bekommt neue Privilegien, ein neues beziehungsweise erweitertes Hauptquartier, neue Fahrzeuge und eine neue Chefin. Die ist von der harten Sorte, was die notorische Langschläferin Katsumi bei einer Standpauke gleich lernt. Und das, wo sie diesmal doch gar nicht verschlafen hat. Nami erhält von ihrer Familie ein Schwert mit großer Macht. Doch schon bei ihrem ersten Kampf kann sie die neue Waffe nicht einsetzten und gerät in Gefangenschaft der Hawks was zu einem echt fiesen Cliffhanger führt: Nami ist in der Brust des Dämons gefangen und ihre Kameradinnen der AMP wissen nicht, wie sie gleichzeitig Nami retten und den Luzifer Hawk vernichten können.

Obwohl das Cover von Band fünf Asamiya Vorliebe für große Nasen dokumentiert, sind die Zeichnungen im Inneren bei weitem nicht so klobig. Statt dessen Bilder im Stil von „Ghost in a Shell“ mit vielen detaillierten Monster angereichert. Der Säureregen und die Straßenhändler erinnern an „Blade Runner“ - Zutaten also vom Feinsten. Neben den Mädchen darf sogar ein Junge mitspielen. Roy ist der Freund von Katsumi und darf ihr versichern, das ihr bei seinem Schutz nichts geschehen wird. Das darf er ruhig glauben, aber es ist eher Katsumi, die Roy auch in den nächsten Ausgaben von Silent Möbius beschützen wird. Warum bei der AMP nur Mädchen sind erklärt Rally übrigens auf Seite 48: „... nur Frauen haben die Kraft, inmitten zerstörerischer Kämpfe neues Leben hervorzubringen.“ Aha, gut das wir darüber gesprochen haben. Und ich dachte immer das Frauen die Fähigkeit besitzen, äußerlich freundliche und hinterrücks erbarmungslos zu sein. Die Wahrheit wird wohl wie immer irgendwo dazwischen liegen.


Silent Möbius unterhält weiter mit gepflegter Monstermätzelei im Hight-Tech Science Fiktion Umfeld. Anlesen!