2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Technomage #1: Heimkehr
03/2001
Carlsen Verlag GmbH, Hamburg
48 Seiten / DM 19,9
Dieses Comic ist ein Verbrechen. Üble Bilder, Fortsetzung, keine klare Linie in der Geschichte. Zeichnungen die bei der Einteilung planlos wirken. Bei Band zwei kann es eigentlich nur besser werden. Bitte nicht in den falschen Hals kriegen, das Spiel macht viel Spaß und ist knuddelig süß, aber das Comic versucht zu krampfhaft dieser Vorlage gerecht zu werden und lässt dabei nur wenige Fehler aus. So erfreuen Texte im Bund, Panells mit sinnloser/unfunktioneller Raumaufteilung und ähnliche Beispiele aus dem Lehrbuch des besser lassens den geneigten Leser.


Die Story "Nach dem Sturm" knüpft an das Computerspiel an. Die Story packt nicht und wirkt wie zusammengeschustert. Hier der Held mit dem verschollenen Vater, da ein neuer Sidekick in Form eines ängstlichen Drachen.



Dieser Tage erscheint der zweite Band des Abenteuers. Hier die Pressemitteilung zum Thema:


Langen/Hamburg. Carlsen Comics veröffentlicht in Kooperation mit der Softwareschmiede SUNFLOWERS den zweiten Band der Comicserie zum Action-Adventure "TechnoMage". Nach dem ersten Band aus der Reihe "Nach dem Sturm" ist die Fortsetzung "Godons Vermächtnis" ab Februar für DM 19,90* im Handel erhältlich.



In dem zweiten Band treffen die beiden Hauptfiguren Melvin und Talis endlich auf Godon, den Vater von Melvin. Sie müssen jedoch feststellen, dass sich der alte Steamer sehr mysteriös verhält und von einem seltsamen Zauber besessen ist. Godon beauftragt seinen Sohn mit der Suche nach einer geheimnisvollen Botschafterin, die von großer Bedeutung für die Zukunft von Gothos ist. Doch Melvin muss zuerst einige Abenteuer bestehen, bevor er dem Wunsch seines Vaters erfüllen kann.

Der zweite Band aus der Comicserie zu "TechnoMage", der an die Abenteuer aus dem PC- und Videospiel anknüpft, macht neugierig auf mehr und die Leser können schon jetzt gespannt sein, welche Abenteuer der dritte Band bereithält.

Weitere Infos zu den Comics gibt es unter www.carlsencomics.de und wer mehr über das Spiel erfahren möchte, findet Informationen unter www.technomage.de.



Soweit die Pressemitteilung. Sunflower versucht mit allen Mittel, sein Spiel multi-medial unters Volk zu bringen. Aber bei der Qualität bleibt ein deutsches Pokemon-Phänomen leider aus.