2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
James Bond – Alles oder Nichts
05/2004
Electronic Arts GmbH, Köln
ca. EURO 55,-
Schon immer mal davon geträumt James Bond zu sein? Hübsche Frauen retten, die dich dann ganz dankbar anzwinkern und hinternwackelnd in ihr Appartement schleichen, du aber weiter dem Verbrechen hinter her musst?

Es gab schon einige erfolgreiche Spieleumsetzungen des Meisterspions, „James Bond - Alles oder Nichts“ ist der neueste Versuch das Thema Geheimagent auf dem Spielemarkt zu vergolden. Und um es vorweg zu nehmen, diesmal könnte es klappen. Abwechslungsreicher und gleichzeitig spielbarer war ein digitaler James Bond wohl noch nie.

Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, und bei diesem Titel glänzt verdammt viel. Wer den kinotauglichen Vorspann mit offenem Mund verfolgt, der wird sich nur schwer von seinem Gamecube losreißen können. Es wird im Laufe der 25 Einzelspielermissionen eine packende Story erzählt, bei der mit weiblichen Reizen, rasanten Verfolgungsjagden und bleihaltiger Luft nicht gespart wird. First-Person-Shooter Level mit einem verdammt harten Bond wechseln mit Auto-Renn-Passagen flüssig ab. Manchmal gilt es einfach alle Bösen zu plätten, aber auch leichtere Rätsel sind zu lösen. Dann heißt es wieder einen flüchtenden Wagen so lange zu rammen, bis er kaputt ist oder innerhalb eines Zeitlimits einen bestimmten Punkt zu erreichen. Natürlich kommt das Schleichen genau so wenig zu kurz wie der Blick durch das Zielfernrohrder Sniperrifle. Und es gibt auch noch ferngelenkte Helferlein wie eine mechanische Spinne und ein Fernlenkauto, mit der man ansonsten nicht erreichbare Ziele zerstören, Feinde hinterrücks überraschen und verschlossene Türen aufsprengen kann. Da stören Straßensperren auf der direkten Route verdammt, also umdrehen und einen anderen Weg suchen. Vielleicht ist ja der Weg durch die Tiefgarage kürzer? Eine Straßenkarte mit eingezeichneten Abkürzungen erleichtert das navigieren. Die verschiedenen motorisierten Untersätze wie Limo, Sportwagen, Motorrad, LKW oder Jeep fahren sich nicht wirklich unterschiedlich und vor allem glänzend die Dinger wie aus dem Dauerwerbefernsehen.

Qs Spielzeuge wie Rauchbomben oder unsichtbarer Spezialanzug verschaffen einem in heiklen Situationen die entscheidenden Sekunden. Alles wird komplett in Deutsch vorgestellt und findet man zu lange nicht den richtigen Weg bekommt man auch Tipps in stimmiger Sprachausgabe.

Hier stimmt wirklich alles, super Grafik, abwechslungsreiche Level - die vielleicht etwas zu klein sind – und eine tolle Story. Vor jedem Level kann man den Schwierigkeitsgrad bestimmen, und die Pausenfunktion zeigt einem die zu erledigenden Aufgaben an. Und dann warten ja auch noch vier Multiplayer-Modi auf den Spieler.


Toll!