2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
BK 2004
06/2004
Manga Szene, Hachenburg
BK2004 – das war eigentlich die Manga und Anime Convention Bonenkai 2004. Bonenkai ist japanisch und heißt Jahresabschlussfeier. Das geht natürlich mitten im Jahr nicht, deswegen der neue Name.

Die BK2004 hat mit dem Saalbau in Neustadt an der Weinstraße einen wunderschönen Veranstaltungsort gefunden. Das klassizistische Gebäude zwischen Bahnhof und Stadtmitte ist einfach ein Hingucker. Genauso wie die anwesenden Fans der japanischen Unterhaltung. Aber von denen hatten leider nur wenig den Weg in die Pfalz gefunden. Vielleicht war es die räumliche und zeitliche Nähe zur Conneko, die nur zwei Wochen vorher im knapp 40 Kilometer entfernten Ludwigshafen stattfand, vielleicht war es der recht hohe Eintrittspreis von 45 EURO trotz fehlender prominenter Gäste.

So verliefen sich die Anwesenden in den Räumlichkeiten. Auf der Bühne wurde einiges geboten, aber irgendwie fehlte der Schwung. Selbst die sehr bekannte Tanzgruppe Tsuki no Senshi aus München konnte das nicht ändern. Stimmung kam erst so richtig am Sonntag auf. Die beiden Moderatorinnen der Karaoke Show konnte die noch ein Mal geschrumpft Fangemeinde aus ihren Sitzen reißen und nach dem der erste Selbstsänger das Eis gebrochen hatte, musste man die Teilnehmerzahl für das Wettsingen begrenzen.

Wer jetzt noch da war, wollte den gemeinsamen Auftritt der beiden Musical-Gruppen Katsuai und Yume sehen. Katsuai hatte ein kurzweiliges Programm aus locker aneinander gefügten Tanz und Sketscheinlagen. Tolle Kostüme auch aus ihrem großen Final Fantasy Stück verwandelten die Bühne in ein Farbenmeer. Vor allem die Spielfreude von Katsaui begeisterte die Zuschauer. Lebendig, frech und frisch – das setzte einen angenehmen Kontrapunkt zur bisher herrschenden verhaltenden Stimmung. Yume setzte seinen Schwerpunkt auf die Gesangs- und Tanzdarbietung. In einheitlichen Kostümen, die den japanischen Schuluniformen nachempfunden waren, kamen sie auf die Bühne. Besonders die selbst übersetzten Lieder verursachten reihenweise Gänsehaut.

Mal standen Yume, mal Katsuai auf der Bühne – so wurde es nie eintönig. Wunderschön war das Schlussbild dieses Auftritts. Beide Gruppen empfingen Seite an Seite den verdienten Applaus.

Das war dann leider auch fast das Ende der BK2004. Die meisten der teilweise über hunderte Kilometer weit angereisten Fans entschieden sich nun, den Heimweg anzutreten. Wegen mangelnder Besucher fiel die Abschlussveranstaltung dann auch mehr oder weniger aus.

BK2004 war eine Convention mit gelungener Rahmen vielleicht zur falschen Zeit. Ein vielfältiges Angebot mit Kartenspiel-Turnier, Modellbauschau, Filmvorführungen und einem riesigen Händlerangebot lud ein, einige abgesagte Programmpunkte wie das Wettessen nach japanischem Vorbild und die fehlenden Ehrengäste enttäuschte etwas.


Etwas zu ruhig aber wer wollte hatte seinen Spaß. Unsere Gewinner bedanken sich für das schöne Wochenende. Für eine BK2005 wünschen wir uns niedrigere Eintrittspreise, ein paar interessante Gäste und wieder das himmlische Wetter des vergangenen Pfingstwochenendes.

Connichiwa