2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Lee Young You
Erschienen
K2 - kill me kiss me
12/2004
EMA, Köln
176 Seiten / € 6,50
„K2 - kill me kiss me“ ist ein Mahnwa. Nicht Manga. Mahnwa! Maaaahnwa. Es ist eigentlich gar nicht so schwer: Manga kommt aus Japan und Mahnwa aus Korea. Mehr ist es auch nicht.

Dieser Mahnwa sieht eigentlich ganz nett aus. Farblich sehr passend. Der Einband ist in soften Blautönen gehalten und es gibt sogar eine farbliches erstes Blatt, das auf der einen Seite einen rebellischen jungen Mann zeigt - grün koloriert und auf der anderen ein junges Mädchen - rosa/violett. Lee Young You hat ein Äuglein für Farben.

Eigentlich geht es um Taeyeun Lim, die unsterblich in ein Model verliebt ist, das auf die Schule ihres Cousin (Jeonghu Lim) geht. Und da sich die beiden sehr ähnlich sehen, ist ein Tausch perfekt. Jeonghu geht auf die Mädchenschule und langweilt sich in Hauswirtschaft und Taeyeun wir verprügelt, weil man sie für Jeonghu hält. Aber tadda, sie wird von ihrem Schwarm gerettet, bloß der Schläger Kaun gibt nicht so leicht auf..

Alles, was man über Band 5 sagen kann, es wird gemodelt und geprügelt. Heftige Worte, Folter und Blutspritzer alle paar Seiten - echt extrem.

Für Lee Young Yous Erstwerk sind die Zeichnungen mehr als ein Okay. Vielleicht sind so auch die gelegentlichen Fehler in puncto Perspektive zu erklären, die man so nicht von asiatischen Comics erwartet. Die Farbseite soll eigentlich die stolzen 6,50 erklären. Aber das ist ja seit Tokyopop ohnehin der Manga-Mindestpreis.


Liebe und Hiebe - wers mag.

Ljuba