2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Beim Verlag kaufen? | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Ren Dhark Band 9 (Bitwar Zyklus) Rettet die Salter!
02/2006
Hansjoachim Bernt Verlag, Neuwied
352 Seiten / € 15,90
Ren Dhark ist eine Science Fiction Reihe echtem Schrot und Korn. Und eben eine Reihe. Wer mit den meisten Begriffen dieser Rezension nichts anfangen kann, sollte einfach auf www.ren-dhark.de ein wenig über die Serie nachlesen. Für Fans der Weltraumabenteuer im Stil von K.H. Scheer und der alten Perry Rhodan Geschichten mehr als einen Blick wert. Jetzt aber mit Sternensog zum aktuellen Band:

Ren Dhark ist mal wieder in Schwierigkeiten. Zwar ist er nur noch Privatmann, aber auch der kann sich natürlich nicht aus den Angelegenheiten der Menschheit heraushalten. Scheinbar seelenlose Roboter bedrohen unsere Heimatwelt, aber warum liegen auf der Roboterheimwelt Salter im Tiefschlaf? Welche Funktion haben die Angehörigen des Mysterious Hilfsvolkes für die Roboter?

Keine Frage, es wird spannend im eiskalten Weltall. Aber neben diesem ungeheuren Geheimnis lauern weitere Unwägbarkeiten auf den weißblonden Helden der Erde: Das Herz seiner Freundin ist gebrochen. Nein, keine Liebesangelegenheit brachte die Dame in Gefahr, sie schütze ihren Liebsten bei einer Messerattacke und bekam selber das tödliche Metall zwischen die Rippen. Aber es bleibt ihr noch einige Zeit, denn sie ist ja ein Cyborg und kann auf ihr „zweites System“ umschalten. Doch die Zeit rinnt ihr und dem Cyborg-Spezialisten durch die Finger, denn ewig darf auch ein Cyborg nicht im zweiten System bleiben.

Natürlich ist das immer noch nicht alles, denn die Erde muss evakuiert werden. Eine todesbringende Apparatur in der Sonne entzieht dem Stern immer mehr Materie und langsam vereist die Welt. Aber wie evakuiert man einen ganzen Planeten? Trotz der Hilfe des ausgewanderten Großindustriellen Saam und seiner Transporterflotte gibt es unter der Menschheit Tumulte und dann wären da ja immer noch die islamistischen Separatisten, die für Unheil sorgen.

Nun sind islamistischen Separatisten vielleicht ein wenig zu nah an der aktuellen Tagespolitik, als das sie zu Spannungszwecken in einer Abenteuergeschichte benutzt werden sollten. Darum ist es gut, das in diesem Band für diese Menschen eine erst ein Mal endgültige Lösung geschaffen wird. Nicht ohne die ganz Bösen ins verdiente Messer laufen zu lassen.

Und dann wäre da noch diese namenlose (in der aktuellen Gänsehautunterhaltung aber sehr beliebte) Gefahr, die ihre verwesenden Finger langsam aber tödlich der Menschheit entgegenstreckt. Zuviel verraten wir natürlich nicht, eins sei aber gesagt: So plump sich die Idee während der ersten Zeilen leist, sie ist verdammt unheimlich umgesetzt. Da darf man mal wieder gespannt sein, wo Ren Dhrak Mastermind und Exposeautor Hajo F. Breuer uns reinziehen wird.


Klassischer Science Fiction mit Überraschung!