2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Teen Titans 5 - Teen Titans von Morgen!
03/2006
Panini Verlags GmbH, Nettetal
ca. 96 Seiten / € 12,90
Bei Legion der Superhelden sind wir von der Parnass völlig subjektiv und eigentlich immer begeistert, wenn da mal was auf Deutsch rauskommt. Also gleich vorweg der Rat – den man bei allen Rezensionen beherzigen sollte: Selberlesen macht schlau und nicht alles, was ein Rezensent gut oder schlecht findet, ist das dann auch.

Zurück zur Legion: Die taucht diesmal auf den Seiten der Teen Titans auf. Schon in Nummer 4 kämpfte Superboy, die Legion und die Titans gegen die Fatal Five und das Schlussbild kündigte die Fatal Five Hundred an. Hundert Henker (ja, ja - Persuaders), Tharoks, Manos, Valdiuse und hundert Emerald Empresses hört sich gewaltig an, und so sieht es auch aus. Die Zeichner Reis und Prado sehen angenehm altmodisch aus. Gute alte Superhelden-Team-Artwork – das bleibt ewig modern. Und die vielen Bösewichter sehen unterschiedlich aus. Neben einigen bekannten Bekleidungsvarianten der fatalen Gegner gibt es viel neues Design zu bewundern – das macht einfach Spaß.

Klar können die Titans das Rätsel lösen, die Gegner bezwingen und einem Happy End entgegenblicken – oder? Nope, für die jungen Helden bricht nach der Rückkehr in die eigenen Zeitebene die Hölle auf Erden los. Die JLA sind plötzlich biestige und verbitterte alte Männer beziehungsweise Frauen; Batman zückt seine Pistole und verteilt etwas Hirn an die Wand - hier stimmt was nicht!Das muss was total schief gelaufen sein. Ist es auch, und die Fortsetzung gibt es in Band 6.

Dazu noch ein Spezial über WonderGirl von George Perez – wir warten mit Spannung auf die Infinite Crisis die ja bald beginnt und mehr von diesem Urgestein der Wusselbilder bringt.


Teen Titans & die Legion der Superhelden & ein mordender Batman zusammen mit guten Bildern – was will der Superheldenfan mehr?