2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Donald Duck wird 65
06/99
Herzlichen Glückwunsch nach Entenhausen. Denn dort feiert der berühmteste Erpel der Welt seinen 65 Geburtstag. Trotz des hohen Alters hat es das leicht reizbare Federvieh nie verlernt, in jedes Fettnäpfchen zu treten. Was hat er nicht schon alles erlebt. Mit seinen drei Neffen Tick, Trick und Track erlebt er Abenteuer in allen Teilen der Welt, unter Wasser und sogar im Weltraum. Er ist sogar Oskar-Preisträger. Doch die Zeit ist nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. Doch auch die Wissenschaft ist sehr an diesem außergewöhnlichen Enterich interessiert. Viele Doktorarbeiten haben Donlad und seine mannigfaltige Bedeutung zum Thema. Schließlich ist er einer der wenigen Enten, die gelegentlich Zähne zeigen können. Der Verband der D.O.N.A.L.D.isten widmet ihr ganzes Augenmerk dem Phänomen Donald und erforscht den alten aber nicht ergrauten Duck ohne Skalpell aber mit viel Humor.

Über die Wichtigkeit der Stimme im Zeichentrickfilm sind sich alle Quellen einig, nur die Entdeckung der Donaldschen Stimme ist nicht eindeutig zu recherchieren. In der einen Version soll Disney die Stimme von Clarence Nash im Radio gehört haben. Eine andere Version ist wesentlich schöner: Der als Milchmann arbeitende Tierstimmen-Imitator Nash nahm sich eines arbeitsfreien Tages ein Herz und ging in das Büro von Disney-Regiseur Wilfred Jackson. Dem gefiel der von Nash vorgetragene Kindervers "Mary had a little lamb" so gut, daß er sofort per Sprechanlage zu Disney durchschaltete. Sofort hatte Disney einen Angestellten mehr und Donald seine Stimme. Donald hatte schon zu Beginn gute Zeichner an seiner Seite. Besonders Carl Barks zeichnete wahre Perlen der Comic-Kunst für Donald. Heutzutage gilt Don Rosa als bester Illustrator und Erzähler des duckschen Lebens.

Von der Vielfalt der Abenteur mit Donald und seinen Freunden kann man sich diesen Monat in den Donald-Geburtstags-Ausgaben des "Lustigen Taschenbuchs" # 261, dem "Lustigen Taschenbuch Spezial" #3, in "Micky Maus Präsentiert Spezial" # 25, dem "Donald Duck Sonderheft" #162 und natürlich der "Micky Maus" überzeugen. Während die Taschenbücher sich dem modernen Donald widmen, findet der Leser in den beiden Sonderheften auch Geschichten von Barks, Taliaferro oder Rosa. Die "Mickey Maus" #26 wird als Geburtstagspräsent für die Leser eine CD beigelegt, auf der das Disney Druckstudio enthalten sein wird. Das heißt frohes Karten- und Briefdrucken mit den Disney Figuren für alle. Danke schön!

Der Egmont-Ehapa-Verlag hat für die Leser der Parnass fünf Donald-Duck-Geburtstags-Päckchen geschnürt, die wir verlosen. Dazu haben wir aber zwei Fragen, die Beantwortet werden müssen.
1. Für welchen Film erhielt Donald den Oskar?
2. Wie lautet das Nummerschild von Donalds Auto?


Für Donald Fans sicher keine schwierigen Fragen. Die richtigen Antworten können hier per Email eingesandt werden. Ansonsten bleibt natürlich auch noch der Postweg (Parnass - Die Kulturzeitschrift im InterNet - Postfach 1103 - 68754 Hockenheim) oder das Fax (0[049]-6205-922829).
Postanschrift nicht vergessen! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluß ist der 01. Juli 1999.

Wir wünschen Donald und uns auf jeden Fall noch viele gute und lustige Geschichten und natürlich alles Gute zum 65. Geburtstag.