2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Darko Macan / Dave Gibbons & Jan Strnad / Abthony Winn
Erschienen
Star Wars #1
06/99
Dino-Verlag, Stuttgart
56 Seiten / DM 9,99
Was, es gibt Menschen, die noch keinen "Krieg der Sterne"-Film gesehen haben und nichts mit den Namen "Darth Vader", "Luke Skywalker" oder "Prinzessin Leia" anfangen können? "Unvorstellbar", werden die meisten sagen. Aber es gibt sie! Doch diese Minderheit ist vom Aussterben bedroht. Wer noch nicht über eine Star Wars Berichterstattung sogar in den Nachrichten der öffentlich-rechtlichen Sender gestolpert ist, wird jetzt auch am Kiosk mit "der Macht" konfrontiert. Nachdem die Comics zum Leinwand-Märchen von Georg Lucas bei uns in Deutschland nur im teueren Album-Format zu erhalten waren, erfreut der Dino-Verlag den "gemeinen Leser" nun mit dem längst überfälligen monatlich ercheinenden Heftchen zum Mythos.

War der Vorgänger der modernen "Star Wars"-Heftchen noch eine reine Film-Adaption, liefert das neue Heft auch zwei neue Storys. "Vaders Rache", das von dem berühmten Dave Gibbons (Watchmen, Give Me Liberty) gezeichnet ist, erzählt vom ziemlich erbosten Lord Vader. Der sinnt auf Rache für die Zerstörung seines Todessternes. Ein gefangengenommener Rebellen-Pilot wird gefoltert und gibt den Namen des für die Vernichtung der Raumstation verantwortlichen Rebellen preis: Skywalker. Währenddessen ärgert sich ein anderer Pilot, daß ihm die Ehre der Zerstörung der mächtigsten Waffe des Imperiums vom unerfahrenen Skywalker geraubt wurde. Der verbitterte Jal Te Gniev wird nach einem dummen Zwischenfall gefeuert und sinnt seinerseits auf Rache. Zwei Männer die sich noch treffen werden und ein Feind, den wir als Held der Rebellion kennen.

Die zweite Story heißt "Prelude to Rebellion" (Vorspiel zur Rebellion) und erzählt die Geschichte des Jedi Ritters Ki-Adi-Mundi, dem wir im neuen Film "The Phantom Menace" noch sehen werden. Auf einem abgelegenen Planeten streiten sich die Generationen, ob die Technik der Republik ein Segen oder ein Fluch ist. Auch Ki-Adi gerät mit seiner Tochter, die fest in der Hand der Techo-Jünger ist, in Streit. Die Kinder des Planeten werden vom Diplomaten der Republik, Bron, gegen ihre Eltern aufgehetzt. Der erste Teil dieser Geschichte endet mit einem tragischen Unfall, der dem Jedi in die Schuhe geschoben wird. Wird seine mit ihm zerstrittene Tochter Partei für den Fürsprecher der alten Ordnung ergreifen?

Die Zeichnungen stammen von Anthony Winn und Robert Jones, die sich bei allerlei Vorbildern bedienen. Der Strich ist dem von Liefeld nachempfunden, wogegen die Cereaner dem Eierköpfe-Film mit Dan Akroyd entsprungen scheinen. Besonder die Figur Ephant Mon ist eine Mischung der Weisen aus "Der dunkle Kristall" und den Shinguz aus "Valerian und Veronique". Die Comic-Verion des neuen Film hat Dino auch schon angekündigt, als vierteiliges Serien Special.

Die Zeittafel erleichtert die Zuordnung der Geschichten in die "Krieg der Sterne"-Kontinuität. Des weiteren werden auf drei redaktionellen Seiten weitere Informationen zum Thema gegeben.

Das Beste zum Schluß: Die auf 1977 Hefte limitierte Variant-Cover Edition gibt es bei uns zu gewinnen. Der Dino Verlag hat uns drei dieser Raritäten versprochen und die werden wir verlosen. Zwei richtige Antworten lassen Ihre E-Mail-Adresse in den Verlosungstopf kommen.
1. Die Auflage ist auf 1977 Hefte beschränkt, warum wohl diese krumme Zahl?
2. Ein weiterer Pilot der Rebellen ist Biggs. Wo hätten wir diesen Mann das erste Mal sehen sollen?

Für Star Wars Fans sicher keine harten Nüsse.

Teilnehmen kann jeder, der die richtigen Antworten hier per Mail, per Post (Parnass - Die Kulturzeitschrift im InterNet - Postfach 1103 - 68754 Hockenheim) oder per Fax (0[049]6205-922829) bei uns einreicht. Postanschrift nicht vergessen!

Einsendeschluß ist der 01. Juli 1999.

Möge die Macht mit Euch sein! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.