2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Der König Der Löwen - Das Musical im Hamburger Hafen
12/2007
Verlag edel classics GmbH, Hamburg
116 Seiten / € 39,95
Der König der Löwen ist einer der letzten beeindruckenden Disney Zeichentrickfilme, der mit Recht Mitte der 90er die Familien zum vorweihnachtlichen Lichtspielhausbesuch bewog. Einen wesentlichen Anteil an dem Erfolg des afrikanischen Löwendramas hatten die wundervollen Lieder aus der Feder des geadelten Pop-Giganten von nicht ganz so großem Wuchs Elton John. Welcher der Kinobesucher summt nicht auch über zehn Jahre später „Hakuna Matata“?

Kein Wunder also, dass es dieser Stoff 2006 spät aber verdient an den Broadway schaffte. Und die Umsetzung der Tiergeschichte ist fantastisch. Viele Figuren, wie zum Beispiel Timon, werden von Tänzern getragen, anders zum Beispiel die Giraffen, die von den Darstellern auf vier Stelzen dargestellt werden. Bei den Bühnenbildern hält sich die Inszenierung dezent zurück, wogegen die Kostüme in den grellen Farben Afrikas fast baden. Dieses Musical ist ein Fest für die Augen und die Ohren.

So kann eine Musik-CD nur einen kleinen Teil des Erlebnisses vermitteln und einem Fotoband würde die Musik fehlen. Beides zusammen sieht man leider selten, aber immer häufiger, denn der Edel Verlag baut seine Reihe der earBOOKS immer weiter aus. earBOOKS sind quadratische Fotobücher in deren verstärkten Einband Audio CDs eingelegt sind. Die vielen, oft doppelseitigen, Bilder vermittel chronologisch die Highlights der Bühnenshow mit einer Detailvielfalt, wie sie es nur der fernglasbewappnete Musical-Dauerbesucher erfährt. Da man auf ein Blitzlicht verzichten muss, wenn man die wundervollen Farbstimmungen erhalten will, gibt es gelegentliche Unschärfen, aber volles Musical-Feeling. Abgerundet wird die Bilderpracht von Backstage Eindrücken wie nicht abgeschminkten Akteuren in der Kantine und allen Songtexten. Die CD verwundert den Neuhörer mit deutlich mehr Afrika in den Liedern, als man es aus dem Film gewohnt ist. Fast möchte man aufspringen und mittanzen, so stark kann der Mix aus britischem Songschreiber und afrikanischem Chorleiter mitreißen.

Das Musical erzählt eine leicht erweiterte Geschichte gegenüber dem Kinofilm, aber mit der Zusammenfassung im Buch und den der Geschichte folgenden Bildern entgeht auch dem „nur“ earBOOK-Leser/Hörer nichts.


Mit dem Earbook „Der König der Löwen“ kommt man dem Erlebnis des Musical so nah, wie man einem Live-Event nur kommen kann – außer es zu besuchen. Dabei ist der Preis unschlagbar. Für etwas mehr als die beiden Einzel-CDs „Der König der Löwen“ und „Rhytm Oft The Pride Lands“ erhält man zusätzlich einen wunderschönen Bildband und alle Liedtexte zum Mitsingen. Soll Disney doch weiter Computerfilme ins Kino bringen, dieses Buch holt eine afrikanische Stunde mit dem alten Disney-Charme nach Hause.