2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Loeb / Finch / Romita Jr. u.v.m.
Erschienen
Marvel Exclusiv 71 – Fallen Son, der Tod des Captain America
02/2008
Panini Verlags GmbH, Nettetal
124 Seiten / € 14,95
Nicht lange über diesen Comic lesen, Marvelleser müssen diesen Band sofort kaufen!

Natürlich ist auch dieser Marvel Comic pathetisch bis zum umfallen, aber die fantastischen Bilder wiegen vieles auf. Zudem daf Jeff Loeb mal wieder seiner Idee, eine Geschichte in sehr hart abgegrenzten Kapiteln zu erzählen, ausgiebig frönen.

Diesmal geben die von der Psychologin Kübler-Ross definierten Stadien des Trauerns das Skelett der Geschichte. Nichtwahrhabenwollen und Isolierung, Zorn, Verhandeln, Depression und Zustimmung – Fünf Kapitel und vier fantastische Zeichner. Dazu gibt es traurige Weise auf traurig getrimmte Texte – aber das ist Marvel und man liebt es. Dabei überrascht Loeb mit einem nachdenklichen Wolverine und einem wütend trauerndem Spidey.

Tony Stark sucht nach einem neuen Captain America, einem der verlässlicher auf der Seite des Staates – oder Iron Mans – steht als der verblichene Steve Rogers. Aber ist Steve wirklich Tod?

Aber genug der Wort über den Comic, lieber den Comic selber lesen! Die Bilder von John Romita Jr. und David Finch sind einfach klasse, McGuiness hat bei Batman/Superman einen Tick besser ausgesehen und Leinil Yu sieht interessant aus. Einzig JohnCassaday macht einen "nur" ordentlichen Job der angenehm an Kevin Maguire erinnert.


Pathetisch und schön.