2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Teenage Zombies - Invasion der außerirdischen Gehirndinger
09/2008
DS Cartridge / ca. € 19,90
Was mussten die armen Untoten nicht schon alles erleiden: Mit abfallenden Kostümen reiten, verwesend mit abfallenden Armen Tanzen, englische Pubs stürmen (wer würde das sonst machen) und sich im aktuellen Comic „The Walking Dead“ scheinbar endlos dem Fitnesstrend walken unterwerfen. Da bleiben Verbannungen ins Spielegenre nicht aus. Egal ob blutrünstig wie in „Resident Evil“ oder kunterbunt wie in „Zombies ate my Neighbours“. Bis „Resident Evil 5“ mal wieder der hemmungslosen Zombiehetze freien Lauf lässt können sich weltoffene Zombie-Liebhaber dem kurzweiligen und aktuell als Lowbudget re-releasedem „Teenage Zombies“ hingeben.

Hier sind drei Zombies die Guten, die im Kampf gegen außerirdische Fies-Gehirne auch mal das untote Nichtleben lassen, wenn der Spieler sie nicht richtig durch die Level manövrieren. Es sind ein spindeldürres Mädel das mit seinen langen Armen sich auf Plattformen hochziehen kann, einem kleinen Skateborder, der sich auf seinem Brett ganz klein und schnell fortbewegen kann und ein fetter Typ mit Tentakeln, der an Wänden hochklettern und sich an Leitungen entlang hangeln kann.

Zusätzlich können die drei ihre Fähigkeiten im Lauf des Spiels durch PowerUps temporär erweitern. Der fette Typ kann dann ätzend kotzen oder verwirrend Rülpsen. Wie man lesen kann, das Spiel nimmt sich nicht so ganz ernst. Während das Spiel noch recht neutral das erkennen des richtigen Weges von Levelbeginn zu dessen Ende, das sich nur bei Einsatz der richtigen PoverUps zur rechten Zeit erreichen lässt, zeigen die Zwischensequenzen im animierten Comic-Stil den eigentlichen Witz. Trotz der sich änderden Levelgrafik und den entsprechend den neuen PowerUps neuen Schwierigkeiten wird es doch etwas vorhersehbar. Da hilft die Vorfreude auf den nächsten Comic deutlich, auch das nächste Level noch zu spielen – wenn man Comics im Stil von den Simpsons mag.


Als LowBudget macht „Teenage Zombies“ noch mal extra Spaß, auch wenn der Touchscreen nur in den eigentlich vernachlässigbaren Minispielchen eher schlecht genutzt wird. Witzig, im Comicstil mit gemeinen außerirdischen Gehirnen: Nett und günstig – passt.