2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Das Zeichen des Widders – Das Hörspiel
12/2008
Der Widder ist ein Serienmörder, der seinen Opfern einen stilisierten Widderkopf aufsprayt. Aber wer ist dieser Mörder? Für die Polizei nicht zu fangen! Doch als Kommissar Adamsberg den Mord an einem jungen Kleinkriminelle untersucht, geht ihm der Serienmörder nicht mehr aus dem Kopf.

Dieses Hörspiel erzählt routiniert einen etwas anderen Krimi, bei dem die besonderen Figuren rund um den Mord leider blass bleiben. Die guten Sprecher reden die im Comic so lebendig und eigentümlich wirkenden Rollen platt. Zudem fehlen dem Hörspiel einige Details, wie die gewollte sprachliche Eigenheit des Helden dieser Geschichte, dem jungen Grégoire. Der entdeckt die Leiche seines Komplizen nach einem Handtaschenraub mit lebensgefährlichem Inhalt der erbeuteten Tasche.

Aber das muss man sich als Hörer selbst zusammenreimen, das Hörspiel erwähnt diese Tatsache nicht. So reduziert das Hörspiel die sonderbar und wundervoll erzählte Geschichte um den unterschiedlichen Wunsch nach dem eben nicht nur einen heilem Leben auf einen Krimi. Der ist solide erzählt und versucht vielleicht durch das Weglassen typischer aber wichtiger Standards die Eigentümlichkeit der Vorlage nach zu empfinden.

Zur Hörprobe


Da hätte mit weniger Perfektion viel mehr draus werden können.