2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Titel:
Erschienen
The Art Of Star Wars
05/98
Author:
Carol Titel
Verlag: Bastei Lübbe, Bergisch-Gladbach

Seiten / Preis: 176 Seiten / DM 48.--

 

Manche Filme werden nie alt, "Krieg der Sterne" ist einer davon.

STAR WARS ist ein Phänomen und setzte vor 20 Jahren neue, noch heute gültige, Maßstäbe. Die Qualität des ursprünglichen Produktes, des Films, beweist der Kassenerfolg der Sepecial Edition der drei "Krieg der Sterne"-Filme. Was dem erste Film der Trilogie "Krieg der Sterne - Episode IV - eine neue Hoffnung" an inhaltlicher Tiefe fehlt, macht er durch die perfekte Inszenierung mehr als wett.

Für zwei Stunden wird eine Welt zur Realität, in der es Drachen, Magier, Raumschlachten und Prinzessinnen gibt. Das Buch "The Art Of Star Wars - Krieg der Sterne - Episode IV - eine neue Hoffnung" zeigt durch eine Fülle an Skizzen, Gemälden, Fotos vom Set und von den Modellen, wie diese "Welt" entstand.

Wer das phantastische Portfolio von Ralph McQuarrie besitzt oder die Sammelkarten von Topps, wer weiß, wann sich Luke und Briggs das erste Mal trafen oder daß Luke eigentlich als Frau geplant war, für den ist dieses Buch fast überflüssig. Für den, der auch nur eines der oben genannten Kriterien nicht erfüllt, sich aber dennoch für den Film von Georg Lucas interessiert, ist "The Art Of Star Wars" ein Augenschmaus und eine Fundgrube an Informationen. Neben dem wunderschönen Bildmaterial (auch das oben genannte Portfolio ist verkleinert enthalten) ist auch das ins Deutsche übersetzte Drehbuch mit allen nicht in die Kino-Version übernommenen Szenen und Dialoge - der "Directors Cut" des Drehbuchs, enthalten.

Die enthaltenen Cartoons rund um Star Wars am Ende des Hard Cover Buches ließen sogar unseren Chefredakteur einige Male laut lachen (wo man diesen ernsten und in sich gekehrten Mann sonst nur selten schmunzeln sieht).


Selbst "20 Jahre später" besser als manch ein aktuelles Buch.