2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

verschiedene Autoren
Erschienen
Wolverine 8
05/98
Panini Verlags GmbH, Nettetal
52 Seiten / DM 4,95
Gehen wir heute einmal den Seiten nach durch das Heft. Das bedeutet von einem Fehler über eine passable Geschichte zum Highlight des Marvel-Monats.

Der Fehler:
Wir bekommen schon seit einiger Zeit erklärt, daß unser Freund Logan große emotionale Problem hat, da Magneto ihm sein "Adamantium" entzogen hat. Dieses Metal hemmte die tierischen Triebe des biertrinkenden Mutanten. Dennoch bekommen wir auf der Übersichtsseite auch dieses Heftes Wolverine, quasi als Cut-through, mit Adamatiumskelett präsentiert.

Das Passable:
"Wolvi" trifft auf zwei seiner alten Freund aus seinen "Alpha-Flight"-Tagen, Guardian und Vindicator. Storys bei denen sich die Helden zuerst mißverstehen, um sich später zu versöhnen, sind nun wirklich nicht die neueste Idee, hier aber nett und unterhaltsam erzählt.

Das Highlight:
Als "Zweitstory" diesmal ein echter Leckerbissen. Das Star-Gespann Loeb und Sale (Batman Halloween) erzählt in gewohnt brillanter Manier den ersten Teil einer spannenden Geschichte rund um Wolvi, Gambit und Jack the Ripper. Allein die Veröfentlichung von "Opfer" sollte das Wolverine-Heft über Monate zum Marvel-Favoriten werden lassen.

Drei Sachen in einem, geht das? Ja, mit Wolverine!