2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Titel:
Erschienen
Stray Cats 3
06/98
Autor / Zeichner:
Lillian Mous
Verlag: Jochen Enterprises - Gesellscahft zur Förderung intelligenter Unterhaltung, Berlin

Seiten / Preis: 32 Seiten / DM 9,95

 

Es ist schwer, einen Anfang zu finden. Stray Cats 3 ist hauptsächlich die Geschichte von Penny: Eindringlich und bewegend erzählt Mousli die Geschichte eines Psychopathen und seines Opfers.

Anders als die bunten Main-Stream-Abenteuer-Alben der großen Verlage ist Stray Cats nicht nur auf der Lust am Zuschauen aufgebaut. Ohne Action oder Blut-Szenen vermittelt sich die Hilflosigkeit des Opfers - selbst nach der geglückten Flucht - auf leise und gerade deswegen packende Weise.

Es ist eine Geschichte mit drei Verlierern: Neben Penny, dem Opfer, leidet auch Holger, der Psychopath. Er ist gefangen in seiner Welt, seinen Obsessionen. Drittens ist da der Kater Rübe, der die Fesseln von Penny durchwetzt und so Holgers Zorn auf sich zieht. Holger will nun Kater Rübe einkochen und Penny wiederfinden, Penny will Holger vergessen.

Obwohl die Geschichte schnell gelesen ist, bleibt sie lange im Kopf.

Die zweite Geschichte des A5-Bandes heißt "Vincent - is it Love?". Herzschmerzen eines Schwulen. Nett gezeichnet, fällt aber nach der Hauptgeschichte deutlich ab.

Stray Cats ist ein tolles Comic aus deutschen Landen.

Kaufen!