2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Holger Aue
Erschienen
Motomania 3
09/99
Eichborn, Frankfurt
48 Seiten / DM 24,80
Bei Comics in denen es sich um Motorradfahrer handelt, denkt zunächst fast jeder an Werner, die legendäre Comicfigur von Rötger Feldmann, alias Brösel. Nur eingfleischte Biker und Leser der Zeitschrift "Motorrad" werden die Cartoons von Holger Aue kennen.In Motomania 3 wird die gesammte Motoradfahrerszene humoristisch auf´s Korn genommen.

Der erste Typus, der durch den Kakao gezogen wird, ist der des sogenannten Sportbikers.Holger Aue lüftet endlich das Geheimnis wie man zu den begehrten Kratzspuren an den Knieschonern kommt. Die Kratzspuren zeichnen den Sportbiker als echten Helden aus, der ständig zwischen Tod und maximaler Kurvengeschwindigkeit balanciert. Die typischen Angebereien wer den nun der schnellste und mutigste ist bieten jede Menge Material für entlarvende Comicstrips.

Mit viel Liebe zum Detaille entsteht so ein genaues Psychogramm der Spezies Sportbiker. Der nächste Bikertyp, der Gegenpol zum Sportbiker ist der Chopperfahrer.Holger Aue karikiert diese als Chromputzteufel, die der Legende von Easy-Rider nachhängen und auf Teufel- komm-raus versuchen einen auf Individualist zu machen. Natürlich kommen auch die Bastler, die mehr Zeit in der Werkstatt verbringen als auf der Straße nicht ungeschoren davon.

Auch die Tourenfahrer, die Masochisten unter den Motorradfahrern, bekommen ihr Fett weg. Ihr unstillbarer Abenteuerhunger treibt diese Spezies wahlweise in die Wüste Sahara oder im Winter die skandinavische Eismeerstraße entlang. Wer jemals bei 40° im Schatten in voller Montur Motorrad gefahren ist oder bei -20°Kälte der weiß, was diese Verrückten sich antun.

Alles in allem ist Motomania 3 ein gut gelungenes Werk, das jeden Biker zum lachen oder zumindest zum schmunzeln bringt.