2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Uwe Seidel
Erschienen
Stadtführer Berlin / Potsdam
01/99
Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH, Bielefeld
362 Sei
In unseren Tagen hört man allenthalben die Diskussionen um die Frage, ob es eine "Berliner Republik" geben wird - ein Streit, an dem wir uns ob seiner Dämlichkeit nicht beteiligen wollen. Was aber viel zu wenige fragen ist, was das denn für eine Stadt ist, die künftig die Meldungen jeder Tagesschau dominieren wird: "Berlin, wa?!"

Uwe Seidel hat im Peter Rump Verlag bereits vor zwei Jahren eine hervorragende Stadtansicht vorgelegt. Wenn man sich die Bilder auch farbig wünschen dürfte und die herausklappbare U-Bahn-Karte gerade am Hauptbahnhof einen denkbar ungünstigen Bruch hat, wenn auch der Stadtplan von einer im Zusammenwirken mit dem Gesamtwerk fast peinlichen Grobheit ist und man nicht nachvollziehen kann, warum dieser - auf einer Seite, die ansonsten farbig bedruckt ist - in schwarz-weiß gehalten ist - egal! Auf was es bei Seidels Blick auf Berlin ankommt, das sind die Geschichten hinter den Kulissen, sind die Backgroundinformationen, der liebevolle, detail- und facettenreiche Blick jenseits von Kudamm- und Brandenburger-Tor-Kulisse.

Natürlich klappert auch dieser Stadtführer unumgehbar die großartigen Sehenswürdigkeiten der Stadt ab, führt in die Historie ein, deren faktische Ausprägungen die ganze Region, ja ganz Europa immer wieder zu spüren bekam. Glüklicherweise - man darf dem Autor dafür wirklich dankbar sein - beginnt er mit seiner Stadtgeschichte erst nach dem Zweiten Weltkrieg.

Weitaus wichtiger als dieses Faktenwissen, das sich dem Berlin-Besucher ohnedies erschließt, weil die Stadt an der Spree mehr als die meisten anderen Großstädte auf eine fundierte und ausgiebige Informationspolitik setzt, ist der Blick in die Unterwelt, die Frage danach, warum das, was ist, so ist, wie es ist.

Da kann man nur eines resümieren: Drei Wege führen in Spaß und Abenteuer - der Weg zum Buchladen, bewaffnet mit dem "Stadtführer Berlin / Potsdam" der Weg zum Bahnhof und dann der mit dem Zug (oder natürlich mit dem Auto direkt in das Verkehrschaos Berlins)  direkt in die City... Viel Sp