2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Scott Allie / Al Rio
Erschienen
Titan a.e.
08/2000
Dino Verlag, Stuttgart
68 Seiten / DM 16,90
Dieser Sommer brachte zwei Science Fiction Zeichentrickfilme in die Kinos. "F.A.K.K. 2" ging völlig unbeachtet den Bach runter, einzige Hoffnung für den Film ist das angekündigte Computer-Spiel, welches mit perfekter Grafik glänzen soll (vielleicht schaut sich dann jemand den Film auf Video an).

Als zweiter Film steht Titan A.E. auf dem Sommer Zeichtrick Programm. Mit wesentlich mehr Werbung, jugendtauglicher Story und Zeichnungen unter der Federführung des bekannten Don Bluth sieht es für diesen Film besser aus.

Um die Spannung zu erhöhen gibt es nun das Comic mit der Vorgeschichte zum Film.

Das galaktische Reich der Menschen ist bisher auf keinen ernst zu nehmenden Gegner gestoßen. Das ändert sich, als die Drej die ersten Planten erobern.

So schnell lassen sich 76 Seiten Comic zusammenfassen. Neben einer hektischen Handlung gibt es noch mittelmäßige Zeichnungen auf Fan-Niveau (weit weg von Bildern à la Bluth) . Die Charakter sind konfus bis unverständlich und locken nicht gerade ins Kino, um deren weitere Abenteuer zu erleben. Schade!!

Die Trailer zum Film sahen so gut aus.

Übrigens
Das Thema Comic und Film wurde schon einmal vom Malibu-Verlag verwirklicht. "Firearm" nannte sich das Teil und kam über eine bemüht-und-ganz-nett Wertung nicht hinaus. Trotzdem besser als dieser neue Versuch.

Das Heft gibt es in zwei Versionen.

Warten wir auf den Film.