2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Bob Kane / Bill Finger
Erschienen
Batman-Archiv Band 1
08/99
Dino Verlag, Stuttgart
304 Seiten / DM 69,90
Neben Superman gehört Batman zur alten Riege des Superhelden-Genres. Ein knappes Vierteljahrhundert bevor Marvel Spiderman erfand, schwang sich der dunkle Ritter durch die nächtlichen Straßen um den Unschuldigen zu helfen und die Bösen der Gerechtigkeit zuzuführen. Anfangs noch ohne definierte Herkunft und ohne Handschuhe erlebte Bruce Wayne in seiner Geheim-Identität als Batman Abenteuer als akrobatischer Detektiv. Seit damals erlebte der Held der Nacht viele Höhen und Tiefen und verlor immer mehr an Popularität.
Vor allem Frank Miller hauchte Batman 1986 mit "The Dark Knight Returns" neues Leben ein. Hier sind nun die ersten Schritte Batmans. Im Magazin "Detectiv Comics" erschien ab der Nummer 27 jeweils eine Geschichte mit zuerst sechs, dann mit zehn Seiten Umfang. Da die Figur schnell vom Publikum angenommen wurde, wurden Batmans Abenteuer immer länger und ausgefeilter.

In die zu Beginn eher am traditionellen Krimi angelehnten Storys wurden rasch auch phantastische Elemente eingebaut. Verrückte Wissenschaftler, Bösewichte mit bandagierten Köpfen, das selbstfliegende Batman-Flugzeug; Batman bekam ein eigenes Profil. Natürlich wurde immer etwas experimentiert. Mit der Nummer 38 bekam der einsame Streiter für Gerechtigkeit seinen jugendlichen Sidekick: Robin. Dann gab es eine Geschichte mit Riesen. In der nächtsen Nummer wurde mit dem Joker der wohl bekannteste Schurke in das Batman-Universum eingeführt.

Mit "Batman - Archiv Band 1" bringt Dino die deutsche Ausgabe des "Batman Archives - Volume One" in einer 1:1-Umsetzung auf den heimischen Markt. Im Hardcover-Format mit knapp 300 Seiten Comics auf allerfeinstem Papier in perfekter Druckqualität.

DC hat sich bei der Reproduktion der alten Comics größte Mühe gegeben. Von den Original-Seiten wurden die Strich-Anteile reproduziert und dem Original entsprechend eingefärbt. Die Arbeiten gestalteten sich als ungeahnt schwierig, da die alten Hefte über Farbverläufe verfügten, die nur mit modernen Computerprogrammen nachempfunden werden konnten.

In diesem Nachdruck sind nur die Batman-Anteile der Detectic-Hefte enthalten. Auch das Vorwort von Rick Marschall wurde übersetzt. Sogar die Texte auf einigen der ebenfalls abgedruckten Titelseiten wurden eingedeutscht (dadurch wurde auch einer der Fehler des amerikanischen Orignal Archiv-Bandes korrigiert, sowohl im Innenteil als auch auf dem Umschlag hat nun die Nummer 38 den Preis von 10 Cents in Rot aufgedruckt, nicht wie auf dem amerikanischen Umschlag in Schwarz und im Innenteil in Rot). Leider mußte der Klappentext um den Hinweis auf das Ableben Bob Kanes erweitert werden.

Die Zeichnungen sind vergleichsweise plump. Seltsam kantige Figuren staksen in eckigen Posen durch Bilder mit groben Hintergründen. Ebenso ruckartig verlaufen die Storys. Da gab es zur selben Zeit zum Beispiel mit Flash Gordon von Alex Raymond wesentlich besseres. Aber es sind ja auch nicht die Bilder oder die Geschichten, die diesen Band interessant machen. Es ist vielmehr die Neugierde darauf, wie die Legende Batman ihren Anfang nahm. Und für sich allein genommen können die Geschichten schon gefallen.
Doch ist der historische Aspekt natürlich der wichtigste in diesem schönen Band. Und wenn man dann auf Seite 66 die Ur-Version der Entstehungs-Geschichte des Batman miterleben darf, sind feuchte Augen für den Fan kein Grund für Schamesröte.

Allein die Numerierung des Bandes mit "Archiv Band 1 - 3" ist verwirrend und folgt dem sammlerunfreundlichen Beispiel des Marvel Verlages (will am die Reihe komplett besitzen, muß man sich zwangsläufig auch die Archiv-Bänder für eine möglicherweise uninteressante Reihen zulegen). Es ist der dritte Band der Archiv-Reihe im Dino Verlag. Band eins waren die ersten Abenteuer der "Justice League of America" und Band zwei waren die ersten Hefte der Grünen Leuchte. Als Band fünf der Reihe sind die frühen Werke mit Superman angekündigt. Batman hat es in Amerika bislang auf vier Bände des eigenen Archivs gebracht. Mit acht Bänden wurde die Legion der Superhelden, die bei uns keine Rolle spielt, mit den bislang meisten Archiv-Ausgaben bedacht.