2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Helme Heine / Jörg Widmann / Mézière
Erschienen
Freunde - die Geschichten mit der Musik von Jörg Widmann
01/1999
Aktive Musik Verlagsgesellschaft mbH / Igel Records, Dortmund
1 CD, Spielzeit ca. 45 Minuten / € 12,90
Freunde sind sie, die drei aus Mullewapp: Jonny Mauser die Maus, Waldemar das Schwein und Franz von Hahn. Die Geschichten der drei sind in den wunderschönen Bilderbüchern von Helme Heine erzählt.

Nun helfen sich unsere Freunde auch auf CD. In Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Rundfunk und Aktiv Musik entstand nun ein die Freundschaft beschwörendes musikalisches Hör- und Singspiel.

Das große Problem bei der Umsetzung der Bücher in das Audio-Format war die Bildhaftigkeit der Geschichten. Mit gekonnt farbigem Strich leben die Bilder und erzählen dem Leser mehr, als es der Text alleine vermag. So wurde denn auch versucht, die Bilder durch Musik zu ersetzten.
Herausgekommen sind einige kindgerechte und schöne Lieder, nur der Mullewap-Song ist deutlich zu lang. Diese Lieder trennen die kurzen Geschichten voneinander ab. Auch die Geschichten werden mit viel Musik erzählt. Bricht zum Beispiel die Hühnerstange durch, wird dies von einem musikalischem Effekt begleitet.

Leider wurde hier des öfteren des Guten zuviel getan. Besonder zu Anfang der CD wird fast jeder Satz von solch perkussiv/melodiösem Material untermalt. Selten bilden die beide Elemente Musik und Erzählung ein harmonisches Ganzes - meist wirkten sie nur wie ein Nebeneinander. Zudem sind viele Effekte zwar imposant, doch sind sie oft disharmonisch; das ist zwar passend aber auf die Dauer nervend. "Freunde" wirkt naiv und lieb, mit dem Charme einer bemühten - musikalisch perfekten - Aufführung der örtlichen Musik- und Singschule.

Die Einleitung ist betont pädagogisch wertvoll. Das Schlagzeugsolo, welches die Wiederholung des langen Mullewapp-Songs einleitet, wirkte auf die Testkinder eher verstörend.


Die CD-Version der schönen Bilderbücher hat das Zeug, bemühten Kindergärtnerinnen zu gefallen, aber die eigentliche Zielgruppe, die Kinder, eher kalt zu lassen.