2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

OL
Erschienen
Schmetterlinge im Bauch
12/99
Reprodukt Verlag, Berlin
56 Seiten / DM 16,80
Der geradezu poetische Titel "Schmetterlinge im Bauch" steht in absolut krassem Kontrast zu den eigentlichen Themen, die OL in seinen Comicstrips behandelt. Die Gestaltung des Einbandes im rustikalen Kiefernholz-Outfit verrät eher als der Titel, um welche Art Humor es sich hier handelt.

Die Edelproleten der unteren Mittelschicht sind die bevorzugten Charaktere in OLs Werken. Versoffene, thumbe, unrasierte, bierbäuchige, tätowierte und offenbar gewaltbereite Typen, wie man sie sich in seinen schlimmsten Alpträumen vorstellt. OL lässt diese Charaktere in die absurdesten Situationen stolpern und lässt Welten zusammenprallen, wie etwa die Welt der Psychologie (Ist die deutsche Bauindustrie mit Rudolf-Steiner-Methoden zu retten?) mit der der Bauarbeiter. Diesem Stilmittel des harten Kontrastes begegnet man in den unterschiedlichsten Variationen in OLs Werken. Natürlich bietet zeitgenössischer Schwachsinn wie Talkshows, Techno, Piercing, Kommunikationswahn und Politik jede Menge Stoff für OLs Comics.

Mit geradezu genialen Einfällen, schwarzem Humor und seinem unverwechselbaren, jugendlich-erfrischenden Zeichenstil macht OL aus diesen Stoffen echte Meisterwerke. Das eigentliche Geheimnis der Faszination, welche von OLs Werken ausgeht, scheint die Kombination seines - wie schon gesagt jugendlich-erfrischenden und im besten Sinne naiv wirkenden - Zeichenstils mit den manchmal altklug und allzu lebenserfahrenen Texten zu sein. OL ist also das Kunststück gelungen, die Gegensätze Jugend und Lebenserfahrung zu verbinden.

Abgrundet wird "Schmetterlinge im Bauch" durch einen Comicstrip von dem durchaus ebenbürtigen Comiczeichner FIL. Abgesehen vom Vorwort des eher mittelmäßig schreibenden und zeichnenden Titanic-Kolumnisten Max Goldt ist dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite schlichtweg genial.