2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Beim Verlag kaufen? | Kommentar erstellen

_____________________________

verschiedene Autoren
Erschienen
Ren Dhark Magazin
01/99
Hansjoachim Bernt Verlag, Neuwied
48 Seiten / DM 9,80
Ren Dhark ist der derzeit bessere Perry Rhodan. So bewertete die Parnass den Band neun der Buchausgabe der alten Heftchenserie. Wie um genau dieses Urteil zu untermauern erschien im Herbst das Ren Dhark Magazin.

Es gibt viele Parallelen zwischen den beiden großen deutschen Weltraumserien: bei beiden werden die alten Hefte in Buchform veröffentlicht, einige Autoren sind gleich wie natürlich auch das Genre als solches. Auch das früher recht gute und abwechslungsreiche Perry-Rhodan-Magazin versuchte man neu zu beleben. Dieser Versuch endete jedoch mit einem fünf Mark teuren und informationsarmen Werbekatalog in eigener Sache; unübersichtlich, bunt und insgesamt ärgerlich. Verständlich, daß sich die Vertreter der Perry Rhodan Serie auf der Frankfurter Buchmesse zu diesem Thema lieber ausschwiegen und eher über die neue, und recht gut gelungene Atlan Serie erzählten.

Doch zurück zu Ren Dhark und "seinem" Magazin. Es ist mit knapp zehn Mark fast doppelt so teuer und "nur" schwarz/weiß, soviel zu den eher negativen Eigenschaften.

Nun das Gute: Der kräftige und gelackte Umschlag verleiht dem Magazin Festigkeit, der Inhalt ist durchgängig in der Gestaltung, drei Textspalten, Kopf- und Fußzeile, und dadurch übersichtlich. Auf 48 Seiten dreht sich natürlich fast alles um Ren Dhark, Perry Rhodan und Science Fiction im Allgemeinen. Neben Hintergrundinformationen zur Serie darf der Leser sich über "Im Ring der Mysterious", eine Ren-Dhark-Kurzgeschichte, die Rißzeichnung eines Kreuzers der Planetenklasse, einen längeren Artikel über das Uplift-Universum in den Büchern von David Brin und einige Buchbesprechungen freuen. Das verkürzt die Wartezeit bis zum nächsten Band der Buchausgabe mit dem Titel "Die Sternenbrücke", der dieser Tage erschienen ist.

Zeitvertreib für Fans die sich durch das Perry-Rhodan-Pendant nicht abschrecken lassen sollten.