2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Ernst Haeckel
Erschienen
Kunstformen der Natur
10/1998
Prestel Verlag, München
144 Seiten / DM 39,90
"Kunstformen der Natur" macht die fast 100 Jahre alten Farbtafeln des Naturforschers Ernst Haeckel einen breiten Publikum wieder zugänglich.

Das vorliegende Buch wird durch informative Beiträge über die Person, die Gedankenwelt und das Leben Haeckels komplettiert. Sind schon diese Artkel beeindruckend genug, zeigen sie einen Weg in ein anderes Sehen der Natur und der ihr innenwohnenden Schönheit und Harmonie, wirken die Farbtafeln wie ein Fenster in eine andere Welt. Obwohl es sich um objektive Schilderungen bekannter und weniger bekannter irdischer Organismen handeln sollte, wirken die Bilder wie der Blick durch das Schlüsselloch der Schöpfung. Die Schönheit und die Fremdartigkeit üben eine eigenartige Anziehung aus.

Wer sich für Science-Fiction-Filme interessiert, wird hier einige U.F.O.s wiederfinden. So z.B. aus dem Film "Abyss" oder aus der SF-Serie "Babylon 5". Doch nicht nur Film und Fernsehen bedienen sich für die Darstellung des Außerirdischen dem hier Gezeigten, auch Comics wie "Luc Orient" oder "Valerian und Veronique" zeigen irdisches, beinahe wie bei Haeckel nachgeschlagen.

Über die Verwendung des Bio-Design nicht nur in der Architektur berichtet der Artikel "Der Künstler im Wissenschaftler" von Irenäus Eibl-Eibesfeldt - lesens- und schauenswert, wie das ganze Buch!


Von "Kunstformen der Natur" ist im selben Verlag auch eine Luxusausgabe erschienen.