2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Erschienen
Der Brockhaus in fünfzehn Bänden - Band 2: Bav-Chi
11/1997
Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG, Mannheim
480 Seiten / DM 48.- (Gesamtwerk: DM 720.-)
"Brockhaus" - ein Name ist Programm. Das Markenzeichen steht sowohl landläufig, als auch unter Experten für Qualität, Präzision, Genauigkeit und professionelle Recherche. Im vergangenen Jahr beging Deutschlands Nummer Eins unter den lexikalischen Verlagen sein 190jähriges Jubiläum.

Nun veröffentlicht das Bibliographische Institut eine neue Auflage seines fünfzehnbändigen Nachschlagewerks: Auf mehr als 7200 Seiten nimmt Brockhaus kompetent Stellung zu mehr als 140.000 Stichworten, illustriert die Informationen mit 15.000 Abbildungen, 350 Tabellen und 250 Karten. Neuer Gag: Etwa 1.000 Infokästen vertiefen Hintergrundinformationen.

Dabei ist die Aufmachung einem modernen Lexikon durchaus angemessen: In einer passablen Bindung, mit Mattfolienkaschierung und Schutzumschlag wird auch die "abgespeckte" Version des "großen" Brockhaus zu einer wertvollen Anlage, die für viele Jahre umfassende Auskunft und Freude verspricht.

Der zweite Band hat einen Schwerpunkt auf Berlin. Die Stadtentwicklung, politisches Gewicht, aber auch moderne Aspekte wie die "Baustelle Berlin" werden in vielen Facetten beleuchtet. Keine Frage, daß die Grunddaten lückenlos, geschichtliche Hintergründe zusammenhängend und schlüssig dargereicht werden.
Daneben enthält aber der "kleine" Brockhaus in weitaus größerem Umfang, als sein "erwachsener" Kollege, erstaunliche Tatsachen und Kuriositäten: Wissenswertes, Anekdotisches, Geschichten, Geschichtchen und verblüffende Details erhalten einen exponierten Platz. Deutlich vom Text abgehobene, farbig unterlegte Infokästen sind Bestandteil der klar strukturierten Seitenaufteilung, die eine enge Vernetzung von Text und Bild, aber auch ein rasches Auffinden von Informationen und ein ablenkungsfreies Partizipieren am Textanteil ermöglichen.

Die Informationen selbst werden daneben teils in Großartikeln, aber auch in sauber ausgearbeitetn Tabellen und Farbtafeln vermittelt. Dabei spielt aber Ästhetik natürlich nur eine Rolle unter vielen anderen. Auf Aktualität und die Greifbarkeit des Wissens wird ebenfalls großen Wert gelegt. Außerdem stellt der "Brockhaus in fünfzehn Bänden" - wie alle anderen Produkte aus dem Hause Brockhaus - auch pädagogische Ansprüche an sich selbst: "Sich-Festlesen" ist durchaus erwünscht.

Einziges wirklich nennenswertes Manko: Nachdem Band 1 bereits im Mai 1997, die Bände 2-4 im September diesen Jahres erschienen sind, wird der Kunde auf die folgenden Bände eine ganze Weile warten müssen: Die Bände 5-8 erscheinen erst im März 1998, die Bände 9-12 im September 1998 und abgeschlossen wird die Sammlung schließlich erst in weit mehr als einem Jahr: Im März 1999 ist die Ausgabe der letzten Bände vorgesehen.