2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Jurgens / verschiedene
Erschienen
Superman 64 - Variant Cover Edition
11/99
Dino-Verlag, Stuttgart
96 Seiten / DM 7,90
Superman - das ist immer noch die Verkörperung des Superhelden schlechthin. Seit 1939 kämpft der Held im rot-blauen Kostüm gegen das Verbrechen. In dieser Zeit hat er viel mitgemacht und natürlich erlebt er hin und wieder einander ähnelnde Geschichten. Was den unerfahrenen Leser zunächst schockiert, mutet dem Freund Supies mit mehr Leseerfahrung eher wie ein Déjà Vu an. So starb der Stählerne schon des öfteren und auch die Teilung des Krytoniers ist keine Neuerfindung. Aber das tut der Spannung keinen Abbruch und das Superman-Heft bleibt das, was es schon immer war: Gute Unterhaltung.

Das neuerdings blaue Energiewesen hat es diesmal mit dem Toyman zu tun. Gleichzeitig macht der Cyborg dem nicht mehr Stählernen das Leben schwer. Zwei Feinde - da müssen zwei Supermänner her! Der Toyman wird vom blauen Superman hinter Gitter verfrachtet und Cyborg muß sich einem roten Superman geschlagen geben. Doch die beiden Supermänner wissen nichts voneinander. So endet das Heft mit zwei Clark Kents, die sich sicher im nächsten Heft über den Weg laufen werden.

Viele Köche verderben den Brei, viele Zeichner kriegen auch nichts Einheitliches hin. Fünf Zeichner, vier Autoren und fünf Tuscher, alles wild durcheinander, da ist es nicht verwunderlich, wenn alles ein wenig nach Patchwork aussieht. Leider haben alle Seiten eines gemeinsam: Mittelmäßige Bilder.

Das Besondere ist das 3-D Cover. Mit Hilfe der eingehefteten Rot/Blau-Brille erhält das Titelbild räumliche Tiefe (die dritten Fernsehprogramme haben vor ewiger Zeit einmal die 3-D Filme "Crature from the Black Lagoon" und "It came from Outerspace" in diesem Verfahren gesendet - hat das jemand auf Video? Bitte melden!TD). Der Effekt wirkt am besten bei hellem Tageslicht, bei düsterer Beleuchtung nimmt man die künstliche Räumlichkeit kaum wahr.

Tolles Gimmick und leider in Deutschland eher selten. Wem es aber gefällt, sollte sich nach dem Superman Time-Warp III umschauen. Hier ist ein Nachdruck zweier alter Superman Storys in 3-D enthalten. Dieses Heft schlägt in Puncto 3-D-Effekt das Titelbild dieses Heftes um Längen.

In Amerika gibt es immer wieder 3-D Experimente, zuletzt waren es vier Hefte (Batman, Gereen Lantern, Superman und ein Gallery Heft) die mit den gleichen Technik aber vierfarbig das Auge und den Leser verblüfften.

"Superman 64 - Variant Cover Edition" bringt das erste Erscheinen des neuen roten und blauen Supermans und ist so für Sammler trotz der mittelmäßigen Zeichnungen zu empfehlen. Das 3-D Cover ist ein tolles Gimmick das man gesehen haben sollte.