2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Linde von Keyserlingk
Erschienen
Von Trennungen und Neuanfängen - Neue Wurzeln für kleine Menschen
11/1999
Verlag Herder GmbH & Co. KG, Freiburg/Br.
144 Seiten
Auch im diesem Band der Reihe "Geschichten für die Kinderseele" - den Band "Geschichten gegen die Angst" haben wir bereits im Oktober vorgestellt - geht die Familientherapeutin Linde von Keyserlingk behutsam und einfühlsam auf die Bedürfnisse und Ängste von Kindern ein.

Diesmal handeln ihre Geschichten von Scheidungen, den damit verbundenen Abschieden und Neuanfängen.
Im Vorwort heißt es: "Vor jedem Neuanfang steht zunächst einmal ein Ende."
Doch was bedeutet dieses Ende für ein Kind konkret?
Wenn nichts mehr so ist, wie es war, wenn alles was bisher galt, der Vergangenheit angehört?
Was bedeutet es, wenn Mutter und Vater sich plötzlich nicht mehr verstehen, wenn die schützende Familie sich aufzulösen beginnt, wenn ein Elternteil auszieht und vielleicht sogar der Kontakt abreißt?
Wenn nie wieder alle gemeinsam etwas unternehmen, wenn die Angst aufkommt, nicht mehr geliebt zu werden?
Wenn man plötzlich zwei zu Hause hat statt einem oder sogar gar keines mehr?
Wenn keiner da ist, der zuhört?

Denn nur zu oft sind die Eltern selbst so beschäftig mit ihren eigenen Problemen, so gefangen in ihrer eigenen Trauer und Enttäuschung, in gegenseitigen Vorwürfen und Zorn, dass sie alles andere aus dem Auge verlieren. Da müssen Kinder Wege finden, um auf sich aufmerksam zu machen und um Hilfe zu rufen.
Manche tun es stumm, versinken in Sprachlosigkeit und Zurückgezogenheit. Manche werden von Alpträumen geplagt, manche werden laut und aggressiv. Aber eines ist ihnen allen gemeinsam: Sie leiden genauso wie die Erwachsenen.

Die kurzen Geschichten weisen den Weg in Richtung Heilung, zeigen Möglichkeiten, mit Schmerz und Trauer umzugehen und den Neuanfang zu wagen.
Auch eine Rose, die vom Sturm abgeknickt wurde, kann neue Wurzeln schlagen.
Beim Lesen stellt man sich oft die Frage: Wieso kann es nicht auch in Wirklichkeit so viel Verständnis geben, warum sind wir oft so hilflos, wo doch schon eine Kleinigkeit die Verzweiflung mildern kann?

Linde von Keyserlinks Geschichten spielen in einer idealen Welt, in der Kinder gehört werden, in der die Erwachsenen ihnen den Halt bieten, den sie zu verlieren drohen. Doch sie spielen damit nur einen kleinen Schritt entfernt von unserer Wirklichkeit, einen Schritt, den zu tun wir alle in der Lage sind.
Wenn wir erst erkannt haben, dass ein Kind sich verantwortlich fühlt für die Auseinandersetzungen seiner Eltern, dass es ungheuer viel Kraft aufwendet, um die beiden wieder zusammenzuwünschen - Kraft, die ihm für sein eigenes Leben fehlt - dann können wir versuchen zu helfen.

Wenn wir bedenken, mit was für Schwierigkeiten ein Kind in einer Patchworkfamilie leben muss, wie schwer es ihm fällt, einen neuen Lebenspartner der Eltern und vielleicht noch dessen Kinder zu akzeptieren, ist der erste Schritt in Richtung Zusammenleben bereits getan.
Es läuft nicht immer reibungslos, wie die süße Geschichte von Mama Huhn und Papa Ente an einem einfachen Beispiel zeigt, aber mit ein wenig Toleranz und gutem Willen beiderseits kommt man doch sehr weit.

Die Geschichten sind ideal zum Vorlesen für Kinder geeignet, können aber auch einfach als nachdenklich stimmende Lektüre für Erwachsene gelten. Die in ihnen gezeigten Entwicklungen machen Mut und geben Anregungen für eigene kreative Problemlösungen.
Nicht jeder hat Lust auf ein Scheidungsfest, in dem feierlich der Neuanfang besiegelt wird, nicht jeder legt mit Begeisterung Häkelschnüre für den bisherigen Lebensweg, aber in jedem von uns steckt die Möglichkeit, seinen ganz eigenen Weg der Verarbeitung und Bewältigung zu finden.
Manchmal hilft ein Kummerstein, manchmal ein Kuscheltier, manchmal ein Brief - immer aber ein vorsichtiges Gespräch, in dem die Verzweiflung langsam nach außen gelassen werden kann.


Ein Buch für jeden, der Geschichten mag, ein Buch für jeden, der Kinder liebt, ein Buch, das für jeden von uns eine Geschichte enthält, die ihn besonders berührt.