2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Diverse
Erschienen
New York Pop-Up-Buch
10/2001
Te Neues, Kempen/Niederrhein
DM 88,01 / € 45,00
New York ist momentan, war aber auch schon immer und wird es wohl auch noch lange bleiben, eine einzigartige Stadt. Dimension und Bedeutung als Wirtschaftsstandpunkt ebenso wie auch als Kulturzentrum verleihen der Ansammlung von Glas, Beton und Menschen etwas Besonderes. Viele Bücher, Filme und vieles mehr wurden schon über den Big Apple verfasst. Das New York Pop-Up-Buch ist eines davon, aber auch ein einzigartiges. Quadratisches Format und "nur" 14 Seiten bei einer doch beachtlichen Dicke des Buches sind schon seltsame Eckdaten, aber das ist nur der Anfang.

Zuerst besticht das Buch durch die vielen aufklappenden Gebäude, Brücken und Szenarien. Beim Durchblättern kann man das Empire State Building auf zirka 60 cm Länge ausziehen oder einen dreidimensionalen Einblick in die Central Station mit seinen ober- und unterirdischen Etagen nehmen. Neben den städtebaulichen Aspekten wird auch auf New York als Kulturmetropole eingegangen: Carnegie Hall, Broadway, Guggenheim Museum - New York als Weltstadt. Aber wie ist New York entstanden? Auch dazu gibt es aufpoppende Pappe und Information: Auf einer Klappseite sieht man Neu Amsterdam als Dorf der Kolonialisten, nach dem Umblättern sieht man die Skyline des modernen, wenn auch durch die tragischen Ereignisse des vergangenen Monats nicht mehr aktuellen New Yorks.
Es gibt also viel zu entdecken in diesem Buch. Und genauso sind die Informationen angeordnet. Man muss sich dieses Buch "entdecken". Überall sind kleine Schnipsel zu finden. Mal ein Streichholzheftchen eines New Yorker Restaurants, dann ein kleiner Folder mit Mode-Bildern verschiedener Epochen. Viele kleine Broschüren sind in das Buch geklebt. Zitate über die Macht oder Infos über die Freiheitsstatue.


Im Anschluss finden sich verkleinerte Zeitungs-Nachdrucke und Postkarten zum Thema. New York zum Entdecken also. Und das macht richtig Spaß. Nur sollte man etwas auf die filigrane Auffalttechnik des Buches aufpassen. Etwas kaputt zu machen oder etwas zu verlieren ist sehr leicht. Aber wer eine etwas andere Art der Informationsaufbereitung sucht, ist mit diesem Buch sehr gut bedient.