2017
 
 
 

Rezensionen

Editorial
Gästebuch
Archiv
Links
Kontakt

Suchmaschine

 
Weitere Artikel nach
Autor
Weitere Artikel nach
Titel

 

 

Drucken | Kommentar erstellen

_____________________________

Dietrich Schmidt-Hackenberg
Erschienen
20. Juli 1944 - Das "gescheiterte" Attentat
02/1998
Verlag Frieling & Partner GmbH, Berlin-Steglitz
144 Seiten / DM 17,80
Der Autor des Buches Dietrich Schmidt-Hackenberg, geboren 1925, war während des Zweiten Weltkrieges als Besatzungssoldat in Frankreich stationiert. Nach einigen Monaten in amerikanischer Gefangenschaft arbeitete er im hessischen Volksschuldienst. Er studierte von 1959 an in Berlin Soziologie und war dort viele Jahre im Bundesinstitut für Berufsbildung tätig.

Schmidt-Hackenberg, der sich auf offenbar sorgfältige Recherchen stützt, geht davon aus, dass die Hitler-Attentäter vom 20. Juli keinesfalls die Absicht hatten, Hitler zu töten, da sie - nach Schmidt-Hackenbergs Ansicht - damit gerechnet hätten, Hitler auf diese Weise zum Märtyrer zu machen. Alle Aussagen bleiben jedoch auf Indizienbeweise beschränkt.


Man sollte für die fast zwanzig Mark, die dieses Buch kostet, lieber ein Sparbuch für die Kinder beziehungsweise Enkel eröffnen.